Oekogold – Nachhaltigkeit bei Knillgold

Oekogold – Nachhaltigkeit bei Knillgold

Green Gold oder Oekogold? Für mich keine Frage.

Denn wozu ist es sinnvoll, Gold als Rohstoff aus dem Boden zu holen, wenn es doch bei uns vor der Tür als Altgold in den Kreislauf zurückgeführt werden kann? Auch wenn der Abbauprozess von Green Gold „grün“ ist, verarbeitet wird das Gold nicht in Peru oder dort, wo es geschürft wird, sondern in Asien. Auch grüne Arbeitsbedingungen?

Auch 2019 gehört Knillgold zum wiederholten Mal zu den zertifizierten Abnehmern von OEKOGOLD®. Informieren Sie sich auf der Oekogold®-Webseite um mehr darüber zu erfahren, wie Halbzeug (Rohmaterial aus Edelmetallen) hergestellt wird und was hinter dem RJC (Responsible Jewellery Council) steckt.

Natürlich bin ich sehr stolz darauf, als einer der wenigen aus unserer Branche die Herkunft von Farbsteinen und Namibian Sun Diamanten zu kennen. Aber auch Gold und alle weiteren Edelmetalle sollen aus ökologisch und ethisch unbedenklichen Quellen stammen. Darum verarbeite ich ausschliesslich Oekogold®.

Für mehr Informationen lesen Sie weiter unter www.oeko-gold.ch oder www.responsiblejewellery.com.